Inhaltsverzeichnis

Schäuble fordert…

von Türken größere Anstrengung zur Integration.  Schäuble fordert. Das ist gut. Wenigstens soweit sind  einige Multi-Kulti-Faschisten jetzt aufgewacht – Integration passiert nicht “von selbst”.  Schon gar nicht bei Bevölkerungsgruppen die einer vollkommen anderen Kultur anhängen.  Lange genug hat es ja  gedauert. 

Die Forderung ist aber  nicht der Knackpunkt.

Der Knackpunkt ist doch ein anderer: Hat Schäuble die Möglichkeit – und vor allem den WILLEN – seine Forderung auch konsequent durchzusetzen. 

Wenn nicht, sind das einfach nur leere Worthülsen. Fordern kann jeder.

18 Kommentare zu „Schäuble fordert…“

  • Volker:

    “Infolge der Zuwanderung könnten auch “religiöse Konflikte” in Deutschland entstehen, warnt Schäuble”

    Ach, na sowas. Religiöse Konflikte werden auch mal schnell zu einem Bürgerkrieg, wie man in der ganzen Welt sehen kann. Wenn ich sowas früher gesagt habe, habe ich übrigens von allen Seiten die Nazi-Keule übergezogen bekommen. Ich soll doch nicht so negativ sein, etc…

    Die Integration von Moslems ist zum Scheitern verurteilt, deshalb ist die Forderung nach Integration auch heiße Luft. Sie müssen gehen oder gegangen werden.

  • ..einfach den Geldhahn zudrehen! perfekter Regelkreis

  • @Volker

    Maximalforderungen bringen doch nichts. Es wär doch schon mal viel geholfen, wenn man einfachere Forderungen (deutsch ins Grundgesetz, bessere Anwendung bestehender Gesetze, Streichung von Sozialhilfe im Fall von Schuldbesuchverweigerung oder Integrationsverweigerung uswusw) endlich durchsetzen würde.

    Marina vom DK-Team

  • Sir Toby:

    # Marina

    Maximalforderungen sollte man aber als Zielvorstellungen durchaus haben. Finde ich. Die Linke (im allgemeinen, nicht die Partei jetzt) hat ihre Forderungen bis zum heutigen Zustand natürlich auch samt und sonders nach der Salami-Taktik durchgesetzt. Aber ihre Zielvorstellungen haben die schon auch immer gehabt.

  • @Sir Toby

    Ohne Zweifel. Und man muss in Betracht ziehen, daß das angestrebte Maximalziel evt. niemals (= Zeitraum von ca. 200 Jahren) zu erreichen ist. Wenn das im Kopf und Bauch angekommen ist und man hat immer noch den Elan für Widerstand, dann ist das doch eine gute Ausgangsbasis. Oder?

    Marina vom DK-Team

  • Wahr-Sager:

    Welches Jahr haben wir eigentlich? Wurde nicht schon vor Jahren eine “größere Anstrengung zur Integration” gefordert?

  • BerlinerJung:

    Tut mir leid Herr Schäuble das ist zu spät und zu schwach. Zwanzig Jahre massive Probleme habt ihr einfach ignoriert. Meine Stimme bekommt die CDU nicht mehr, basta. Mein nächstes Kreuz geht weiter rechts da könnt ihr euch auf den Kopf stellen, mit den Füssen wackeln und mir die Nazikeule um die Ohren hauen. Is mir piepe…

  • Sir Toby:

    # Marina

    “… Oder?”

    Yepp!!

  • Sir Toby:

    # Wahr-Sager

    “Wurde nicht schon vor Jahren eine “größere Anstrengung zur Integration” gefordert?”

    Das schon. Aber von uns. Und wenn nicht von uns, sondern von denen, dann ganz bestimmt nicht von Schäuble!

  • Oliver:

    Schäuble fordert immer, auch dann, wenn er selbst zur Entstehung der Probleme mit beigetragen hat.  Aber erst jetzt scheint ihm und den anderen Quartalsirren aus Politik und Medien das ganze Ausmaß ihrer desaströsen Politik bewußt zu werden.  Die Lösung ist dabei immer noch so einfach:
    Es muss ein sofortiger Einwanderungsstop für Muslime erfolgen, die bereits im Land befindlichen Muslime sind bei Regelverstößen konsequent des Landes zu verweisen, respektive sind ihnen die Sozialleistungen zu streichen. Bereits vergebene Staatsbürgerschaften sollten auf Möglichkeiten der Aberkennung hin überprüft werden.  

    Wir können uns aber einen Wolf schreiben, solange die Schäubles oder die Spinatfaschisten wiedergewählt werden.

    Und für die hier vereinzelt angesprochene Salamitaktik ist ganz einfach keine Zeit mehr. 

  • Wahr-Sager:

    @Sir Toby:
    Nein, Schäubele war es nicht. Kann sein, dass es Buschkowsky war – oder Laschet.

  • BerlinerJung:

    Noch was vergessen Herr Schäuble weil ich so in Rage bin. Schafft endlich diesen wandelnden Hosenanzug aus dem Kanzleramt das ist eine Zumutung. Wie waren eigentlich die Einschaltquoten bei der Weihnachtsanspache der “mächtigsten Frau der Welt” unserer “Superkanzlerin”. Keinen Furz (tschuldigung) hat man von Einschaltquoten gehört . Waren net so berauschend wa..

  • Nach der Lebenslüge von der wunderschönen Muku-Welt kommt jetzt die Lebenslüge von den  ‘Integrationsbemühungen’.

  • extremer Demokrat:

    Herr Schäuble hatt gut lachen, das eigene Volk kann er bewachen wie die Stasi. Sowas kann er durchsetzten, aber ich denk bei den Thema macht sich keiner von der CDU / CSU (oder links davon) die Hände schmutzig.
    Wahltag ist Zahltag !

  • frank:

    Schäuble? Ist dessen Bild nicht im Lexikon neben “Verräter” abgebildet?

  • sowai:

    Fordern ist ne feine Sache … fast so fein wie dementieren. Die beiden großen Säulen deutscher Nachkriegs-Politik. Ich habe da eine Theorie: Setzen wir mal voraus, unsere Politiker sind nicht dumm, sie tun nur so.
    Schäuble und Co habe mittlerweile auch schon gemerkt, daß Multikulti ein Fehler war / ist. Spät aber doch.

    Nur, von jetzt auf gleich 180°-Wende geht ja schlecht. Außerdem haben sie mitllerweile auch gemerkt, daß das deutsche Volk es gemerkt hat. Und es sind Wahlen in Sicht. Also, zeigen wir dem deutschen Volk, daß wir es verstehen, und fordern mal eben. Tut ja nicht weh und strengt auch
    nicht an. Beruhigt aber das Volk und alle sind wieder glücklich. Ich lasse jetzt mal meiner Phantasie freien Lauf: Geheime Besprechung in Schäubles Büro.

    Teilnehmer: Schäuble himself (S.), und zwei Mitarbeiter (M1)
    und (M2) M1: … die Bevölkerung ist unzufrieden, es gärt immer mehr, … in ganz Europa und bald auch bei uns… S: ja, nun, unzufrieden sind sie immer. Gären, nun … schlecht. wie sehr gärt es? M2: naja, es besteht die Gefahr – nicht jetzt – nicht gleich – aber irgendwann – eines Bürgerkrieges. Und von Demos, die unsere Polizei nicht mehr in den Griff bekommt. Wie in Athen,
    etc. S: Von wo geht die meiste Gefahr aus? Doch nicht vom deutschen Volk, oder? Das ließ sich doch bisher auch immer schön lenken wie Marionetten. M1: Doch, ich fürchte schon. Immer mehr reden von Überfremdung, von Bevorzugung der Migranten und Finanzierung der Migranten auf ihre Kosten. Die ‘Ausländer-Raus’-Rufe werden lauter. Dazu die Wirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit, immer mehr Armut… S: Ja, Mist, habe ich die Deutschen unterschätzt. Wofür bezahle ich eigentlich die Medien? M2: Nun, die Auflagenzahlen sinken. Vor allem die unserer Stimmungsmacher. Dafür erscheinen immer mehr blogs und Plattformen im Internet mit unerwünschtem und kritischem Inhalt. Und immer mehr Leute lesen da. Was wiederum die Auflagenzahlen weiter sinken läßt.

    S: Internet. Ja, seit Jahren versuche ich, da einen Riegel vorzuschieben. Gut, verbinden Sie mich mit den Chefredakteuren meiner Zeitschriften. Danach mit den Radio- und Fernsehsendern.

    Wir müssen die Terrorgefahr intensiver ansprechen. Immer wieder und wieder. Bis die Leute es glauben. Und ganz wichtig, die Gefahr geht vom Internet aus. Darüber tauschen sich die Terroristen aus. Und die
    Kinderschänder. Und Scientology. Auch darüber bitte ein paar mehr Horrorgeschichten. Wir müssen es endlich schaffen, eine anständige Zensur, und unlegitimierte Online-Durchsuchungen hinzubekommen. Dann können wir endlich diesen ganzen Foren und blogs und Netzwerken das Handwerk legen. Die Leute sollen gefälligst das lesen und sehen, was ich ihnen vorsetze. Alles andere ist Volksverhetzung. Ein paar schärfere Gesetze diesbezüglich könnten auch nicht schaden.

    M2: wieso versuchen wir eigentlich nicht wirklich, was gegen die Überfremdung zu tun? Kriminelle Ausländer abschieben, Migranten die Sozialhilfe streichen? Wenn sie hier kein Geld für lau mehr bekommen, verschwinden sie ganz von selbst.

    M1: Nein, genau das tun sie nicht. Wenn sie kein Geld mehr bekommen, nehmen sie sich, was sie brauchen. Die neigen viel schneller zu Kriminalität, das wissen wir. Damit würden wir einen Bürgerkrieg eher noch forcieren. Und wenn wir einen Kriminellen ausweisen, haben wir 100 andere am Hals. DIE wehren sich nämlich, zum Unterschied von den braven Deutschen.

    Und überall im Ausland bekommen wir wieder die Nazikeule über den Kopf gehauen. Außerdem können wir auf unsere Migranten überhaupt nicht einwirken, sie verstehen uns ja nicht. Weder in Sprache, noch in Denkweise. M2: Ja, stimmt, unsere Deutschen können wir wieder steuern, wenn wir dieses lästige Internet-Austauschen in den Griff bekommen. S: Genau, und daran müssen wir jetzt verschärft arbeiten.

    M2: Achja, und noch etwas: dieses Jahr sind Wahlen. Wenn sich die Rechten irgendwann wirklich zusammentun, und etwas außer der NPD auf die Beine stellen. Die Stimmung im Volk geht in die Richtung.

    M1: Kein Problem, erstens tun die sich nicht zusammen, das verhindert schon unser Verfassungsschutz, die sind in der Szene sehr aktiv. Zweitens bekommen sie keine Mehrheit, weil die meistens Bürger immer noch immense Angst vor der Nazikeule haben, da leisten wir ja seit Jahren gute Propaganda. Das mit Manichl ist dumm gelaufen, aber beim nächsten Mal sind wir schlauer. Drittens, sollte sich da doch mal irgendetwas ergeben, müssen wir eben ein Parteiverbot anstrengen. Ich sehe da kein Problem. Für diese Wahlen ist es jetzt sowiso schon zu spät.

    M2: Aber ein wenig dem Volk zeigen, daß wir es verstehen, kann trotzdem nicht schaden. Ich meine ja nur. S: Ja, schaden kann es nicht. Ich fordere jetzt einfach mal von Türken größere Anstrengung zur Integration. Das klingt doch gut, oder? Dann merkt man doch, daß ich das Problem bei der Wurzel packe?

    M1: Jaaa, wunderbar. Eine brilliante Idee.
    M2 nickt begeistert: Ja, genau das ist die Lösung.
    S: Und in der Zwischenzeit schaun wir jetzt, daß wir endlich dieses Internet in den Griff bekommen. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.
     

  • sowai:

    sorry, irgendwie haut die Formartierung nicht hin.. meine Zeilenumbrüche werden nicht angezeigt. Das macht in diesem Fall das Lesen leider schwer.

  • Sir Toby:

    # sowai

    Haben Sie eine Wanze im Büro von Schäuble installiert???

Kommentieren