Inhaltsverzeichnis

Großspenden, zweiter Streich

Bis zur Bundestagswahl im September werden wir hier auf DK Monat für Monat die jeweils veröffentlichten Großspenden einstellen. Es ist u.E. auch im Hinblick auf die anstehenden Landtagswahlen interessant, zu überblicken, wer wem wieviel spendet.

Da die Bundesregierung die Großspenden “zeitnah” aber nicht sofort zu veröffentlichen gesetzlich verpflichtet ist, hier die Übersicht für den Januar.

Partei Spende Spender Eingang der Spende Eingang der Anzeige

Kurzbezeichnung

 € Name, Anschrift Datum Datum
CDU 200.000 Clou Container Leasing GmbH
Harvestehuder Weg 18
20148 Hamburg
 13.01.2009  14.01.2009
CDU  70.000 Evonik Industries AG
Rellinghauser Straße 1–11
45128 Essen
 28.01.2009  28.01.2009
 SPD 100.000  Evonik Industries AG
Rellinghauser Straße 1–11
45128 Essen
 27.01.2009  28.01.2009
 AGFG  77.750  Dr. Rath Health Programs B.V.
Sourethweg 9
NL – 6422 PC Heerlen
 18.12.2008  13.01.2009

Quelle: Deutscher Bundestag, Drucksache 16/12040

4 Kommentare zu „Großspenden, zweiter Streich“

  • Ich kann nicht sagen, dass ich damit ein allzugroßes Problem hätte. Ich sehe nicht ein, warum man nicht das Recht haben sollte, sich eine bestimmte Partei gewogen zu machen. Und dass sich Spenden in Höhe von 100.000 Euro in irgendeiner (unzulässigen) Form auf die Politik niederschlagen würden, wage ich zu bezweifeln. Vater Staat schiebt der Union ja fast 50 Millionen Euro hinten rein.

  • @ Nörgler

    Ich habe ebenfalls kein Problem damit. Deshalb stelle ich es auch ein, denn Transparenz  ist ja, neben der Möglichkeit des Volkes Politiker unblutig loszuwerden, angeblich conditio sine qua non jeder Demokratie.

    Probleme damit, Spenden an Parteien offiziell einzugestehen, haben eher so manche Spender. Und lassen sich eine Menge Tricks einfallen,  ihre Spenden zu verschleiern. Doch dazu das nächste Mal mehr.

  • AvK:

    Fast 78 000 Euronen (steuerabzugsfähig) für eine AGFG. Ich gestehe, ich habe von dieser Partei noch nie etwas gehört.

  • @ AvK

    Da bist du nicht der einzige. Ich musste mich auch erst ein wenig kundig machen, weil ich vorher nie etwas von diesem Verein hörte. Die hohe Spendensumme hat mich dann neugierig gemacht. Hier ist der Link zu Seite. Ich find sie ja skurril, aber diesem Spender scheint sie sehr am Herzen zu liegen.

    Ich muss jetzt los, die Arbeit ruft.

Kommentieren