Inhaltsverzeichnis

Artikel-Schlagworte: „Polen“

Verschwörungstheorien

Henryk M. Broder polemisiert mit gewohnt spitzer Feder gegen den Streit um Erika Steinbachs Nominierung: Die Deutschen seien längst „weiter“, heißt: Es interessiere sie nicht sonderlich, und das sei Ausweis ihrer Modernität [Finca statt Feldzug]. Das Tabu „Vertreibung“ sei außerdem gar keines, wie diverse Veröffentlichungen zeigten. Broder führt als Untermauerung seiner These Günter Grass an, der die „Wilhelm Gustloff“ wieder in See stechen ließ  und den Spielfilm „Die Flucht„.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Prawda startet Rachefeldzug gegen Polen

Oha, die russischen Medien starten einen Rachefeldzug gegen Polen. Auslöser ist die Entscheidung des OSZE,  die Verbrechen der Nationalsozialisten und Kommunisten gleichermaßen anzuerkennen und einen gemeinsamen Gedenktag für alle Opfer der zwei Diktaturen einzurichten – etwas, wogegen Russland scharf protestiert  [ich habe darüber hier berichtet].

Wie Polskaweb jetzt ausführlich darlegt,  bezichtigt die Prawda aktuell Polen der „umfassenden Schuld“ und nimmt das Land unter journalistischen Dauerbeschuss:  Polen habe in den Jahren 1918 bis 1924 alle Nachbarn [außer Deutschland] überfallen –  ein Aggressor mit faschistischem Gedankengut. Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Empörten

Polen ist wieder einmal empört: Die Titelgeschichte der neuen Spiegelausgabe thematisiert [ebenfalls wieder einmal] Adolf Hitler und den Nationalsozialismus. Hitler sells. In der Titelgeschichte geht es allerdings um eine neue Variante – er ist den ausländischen Helfern der Judenvernichtung gewidmet. Mehr als 200.000 Helfer aus nicht zum damaligen Deutschen Reich gehörende Länder seien beteiligt gewesen, heißt es in Spiegels Titelgeschichte  und die Polen kommen darin natürlich auch vor. Diesen Beitrag weiterlesen »

Grandt: Polens Schande

Michael Grandt, selbst Sohn von Vertriebenen,  schreibt, was er von  Polens Einmischung in die inneren Angelegenheiten in die BRD und das Z.g.V hält.

Schon die Konzeption des »Zentrum gegen Vertreibungen« sorgte in Polen für Missstimmung, als dürften wir Deutsche nicht auch unserer vielen Millionen Opfer gedenken.

Dürfen wir schon, aber nur unter der HlO-Prämisse [HlO: Hitlers letzte Opfer] Diesen Beitrag weiterlesen »

Keine Nominierung Steinbachs – und ein bitterböser Brief

Das war zu erwarten: Erika Steinbach wird nicht für  den Stiftungsrat des  Z.g.V. nominiert.

Gestern noch hat Wimmer  einen bitterbösen Brief an Unions-Fraktionschef Volker Kauder [CDU] geschrieben:

„Was um Himmels Willen ist in uns gefahren, wenn wir seit mehr als einer Woche zulassen, dass eine ehrenwerte und hochrespektable Kollegin von uns, Frau Erika Steinbach, von politischen Gegnern und aus dem Ausland in übelster Weise herabgesetzt werden soll“,

heißt es in dem dreiseitigen Schreiben, das FOCUS Online vorliegt.

Tja, was ist in die Merkel-CDU gefahren. Das gleiche, was immer  in sie fährt: Die Opportunistin Merkel hat abgewogen und ist dann den Weg des geringsten Widerstandes gegangen.