Inhaltsverzeichnis

Türkischer Kinderschänder

Anknüpfend an den vorherigen Blogeintrag [Der Täter könnte auch ein Türke sein] und das beleidigte Aufheulen der Türken in Deutschland hier ein Bericht, auf den Erwin Mustermann hinwies

Der Türke Kellegöz – verheiratet, drei Kinder – vergewaltigte am  letzten Sonntag die 6jährige Schwester seiner 16jährigen Geliebten stundenlang in seiner Zweitwohnung. Dabei nimmt er alles auf Video auf. Das kleine Mädchen, dessen Nationalität nicht erwähnt wird, vertraut sich Gott sei Dank seinen Erzieherinnen im Kindergarten an und sie informieren die Mutter. [Bild links, Fahndungsfoto der Polizei]

Als die Polizei die Wohnung des Täters stürmte, war der schon weg. Kellegöz hatte aber das Video seiner Tat liegen lassen. Die furchtbaren Bilder bestätigten die Aussagen des armen Mädchens. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den Sex-Gangster.

Die Polizei fahndet jetzt mit Hochdruck nach dem türkischen Kinderschänder.  Eventuell habe der sich auch schon  in seine türkische Heimat abgesetzt.

10 Kommentare zu „Türkischer Kinderschänder“

  • Oliver:

    Die Aussagen zum Fall Kardelen zeigen einmal mehr überdeutlich, wie fragil das Zusamenleben von Deutschen und Türken ist. So schrecklich der Fall für sich betrachtet auch ist, er wird als Stellvertreterkrieg um die Deutungshoheit instrumentalisiert, die Geschütze werden in Stellung gebracht, sachfremde Erwägungen heizen die Stimmung zusätzlich an.  Damit ist wieder einmal deutlich erkennbar, mit welchen zeit- und energieraubenden Problemen wir uns beschäftigen. Was für eine Lawine hier wieder losgetreten wurde.

  • @Oliver

    Vor allem um welche Deutungshoheit: Läuft diese ganze Streiterei nicht letztlich auf “Kinderschänder können nur Deutsche sein” hinaus?

    So wie man Pädophilie ausschließlich der katholischen Kirche nachsagt und verschweigt, dass es Pädophilie selbstverständlich auch unter muslimischen und jüdischen Geistlichen gibt.

  • Oliver:

    @Judith
    Bei solchen Dingen schwingt auch immer die Überzeugung der Türken mit, dass ihre Gesellschaft die bessere, weil vermeintlich humanere Gesellschaft sei mit klaren, unumstößlichen (und ungeschriebenen) Regelwerken, in denen eine Kinderschändung gar nicht vorkommen kann. Daher auch die Entrüstung der türkischen Medien und der Türken generell und zugleich die Begründung, sich nicht zu assimilieren. Denn dann würden sie sich ja nach ihrer Logik unweigerlich der Gefahr aussetzen,  genauso schändlich zu handeln wie die Deutschen bzw. die Nichttürken.

  • Blond:

    Nochmal:
    Wo wir (gemeint sind die Angehörigen des türkischen Volkes) hinkommen, bringen wir nur Liebe und Freundschaft mit. Böses zu tun ist nicht unsere Sache !
    Der Lider – Köln, 2008 !
    Zur Beachtung !

  • Sir Toby:

    Ich frage mich nur wie das mal weitergeht, wenn sich erstmal die Hirnforscher um Roth etwa, durchsetzen sollten. Denen zufolge gibts ja keinen freien Willen, weil immer schon irgendwo vor der eigentlichen Tat irgendein Aktionspotential nachweisbar ist, dass den Täter dann eben zwang so zu handeln wie er dann gehandelt hat.

    Wir gehen auch in dieser Hinsicht noch lustigeren Zeiten entgegen. Wenn das Relevanz für das Strafrecht gewinnt, dann geh ich auch in die nächste Bank und tu mir mal was gutes…

  • Sir Toby:

    Nochmal kurz zu dem obigen Fall. Kinderschändung gibts ja im Islam eigentlich nicht, wenn sie eh schon offiziell mit Kindern dürfen. Und wenn ich mich recht entsinne, hat sogar Khomeini himself  in irgendeinem dieser kranken ‘Rechtsgutachten’ festgestellt, dass unter bestimmten Bedingungen auch Sex mit Babys in Ordnung wäre…

  • Faber:

    “…Sex mit Babys…”

    Womit wir sogleich den Bogen zu Cohn-Bendit spannen könnten…

  • Die lieben Musels; irgendwas mit “Schwein” schon sind sie “entehrt”. Wir dagegen sind Schweinefresser (Schweinebraten, krosh gebratene Rinde, Rotkohl etc …mmhh) und wir sind im 7.Himmel (oder nahe) bezeichnen undankbarer Weise schlechte Sachen als Sauerei…irgendwie inkonsistent, oder? Das Wort Tuerkerei oder besser noch Muselei sollte hier anstatt Schweinerei mehr Gebrauch finden. Und zwar unterste Sorte denkt ihr nicht auch; was haben die Schweine uns getan, realy ??? Fuer derartige Abartigkeiten werden sogar Verhaltens Codex im Koran gebogen? wirklich…braucht da jemand noch ärgernd welche  Argumente?
    Können sich solche (Cohn Bendit freien)Kulturen mit den “Vielfältigen” mischen?

  • upps//>  ärgernd  = irgend

  • […] muss man sich mal vorstellen: Als ob  Türken keine Kinderschänder sein könnten. Die Realtität entlarvt  diese Behauptung als das was es ist – Chauvinismus und Rassismus […]

Kommentieren