Inhaltsverzeichnis

Gegen die SVP: Unsere tägliche Lüge gib uns heute

Die Rebecca Katzschmann der Schweiz, Paula Oliveira, hat die Ritzereien nicht nur sorgfältig geplant: Die Swissinfo spielt ebenfalls eine widerwärtige Rolle.

Denn obwohl längst klar ist, dass die Geschichte von Paula erstunken und erlogen ist, verbreitet die quasi amtliche Plattform Swissinfo in Lateinamerika nach wie vor die Behauptungen, die SVP habe mit ihren Schäfchen- und Raben-Plakaten die rassistische Grundstimmung vorbereitet, in der fremdenfeindliche Übergriffe stattfinden könnten.

Die Weltwoche hat den Swissinfo-Chefredakteur Christophe Giovannini zu einer Stellungnahme eingeladen – die Anfrage blieb bisher unbeantwortet.

Die regierungseigenen Medien verbreiten also Lügen, um die  SVP weiter zu diskreditieren. Lecker.

Protokolle einer Irreführung

11 Kommentare zu „Gegen die SVP: Unsere tägliche Lüge gib uns heute“

  • Volker:

    Der Fall ist ja ohne Worte. Überhaupt ist alles ohne Worte, was derzeit in der Schweiz passiert: Die Abstimmung über Rumänien/Bulgarien, der Fast-Konkurs der UBS, das Steuergeheimnis wird gegenüber der USA aufgehoben…

    Bei der Gelegenheit: Was macht eigentlich Mannichl?

  • Manni Chl:

    Da passt ja mein kleines Gedicht wieder optimal:

    Der Lebkuchenmann
    Ich bin der Lebkuchenmann
    und ich klopfe bei Dir an.
    Erst rufe ich »Sieg Heil!«
    und dann schwinge ich mein Beil!
    Zur schrecklich bösen Nazifratze
    trag’ ich eine blanke Glatze;
    bin auffällig tätowiert,
    hab’ »Jude« an Dein Haus geschmiert.
    Ich zeige Dir den Deutschen Gruß
    und hab’ – echt wahr! – ’nen Pferdefuß;
    ’ne Bomberjacke trag’ ich auch
    und ritz’ Dir Runen in den Bauch!
    So ist es exakt geschehen
    und Zeugen haben’s auch gesehen.
    Drei Tage schreit die Presse laut,
    Kameras sind aufgebaut.
    Mahnwache und Lichterkette,
    die Guten weinen um die Wette.
    Frau Knobloch macht die Hölle heiß,
    Trost: Zivilcouragepreis!
    Vor so viel laut Empörerei
    geht eine Meldung still vorbei:
    Drei Türken holen zum Schlage aus,
    ein Deutscher kam ins Krankenhaus…
    Gegen rechts kämpft alle Welt,
    doch das kostet ganz schön Geld.
    Die Politik bekam ’nen Schreck
    und schickte schleunigst einen Scheck.
    Davon lässt sich nun prima leben,
    und mit den Punkern einen heben –
    »Lebe hoch, Lebkuchenmann
    und klopfe recht bald wieder an!«
    Ohne mich wär’s reichlich trüb’,
    drum haben mich auch Richter lieb;
    So lässt es sich links ganz erblinden,
    sonst müsste man mich glatt erfinden…

  • Volker:

    Ein schönes Gedicht. :-)

  • Wahr-Sager:

    Nix neues von den linken Linken.

  • Blond:

    OT:
    In der TAZ steht ein Artikel über den Schusswaffengebrauch der russ. Marine gegen ein chin. Frachtschiff möglicherweise wegen Mängel einer Reislieferung !
    Hatte nicht neulich auch Russland wegen Menschenrecht gegen Deutschland seine Stimme erhoben ???

  • AvK:

    Tja, die Paulas und Rebeccas wissen halt wie die Gutmenschen ihrer Länder ticken.

  • AvK:

    Die Niederländer sind nicht ganz so verblödet.

    Nach der Einreiseverweigerung von Geert Wilders in Großbritannien hat er laut einer Umfrage in der Wählergunst der Niederländer deutlich zugelegt.
    In der niederländischen linke Presse kann man richtig den Mund-Schaum der Journalisten lesen.

  • frank:

    Tja, ich dachte in der Schweiz wäre es mit der Medienlügerei nicht so schlimm und das stimmt wohl auch.  Das Theater in der Schweiz ist wesentlich harmloser als die Hetzjagd in Deutschland, wo die Lügnerin aus Mittweida noch einen Ehrenpreis verliehen bekam. Denn Lügen gegen rechts ist ja in unserem Land eine Heldentat.

  • Wie viele Nachahmer Mittweida wohl noch finden wird?

  • Sir Toby:

    # Blond

    Das ist etwas ‘ganz anderes’. Die Russen haben schließlich nur ihr Menschenrecht auf mängelfreien Reis verteidigt!

  • Wahr-Sager:

    Lügen gegen rechts – das Motto hat was. :D

Kommentieren