Inhaltsverzeichnis

Ermittlungen gegen Milli Görüs

Am Wochenende haben sich die Hinweise verdichtet, dass die Gelder der islamischen Funktionäre tatsächlich zur Unterstützung von Terroreinheiten der Hamas in’s Ausland geleitet worden sind.

Hintergrund:

Vor zwei Wochen durchsuchte die Münchner Staatsanwaltschaft 14 Wohnungen, Büros und Moscheen in München, im Rheinland, in Belgien und Berlin. Ermittelt wird gegen sieben Funktionäre – darunter gegen den Generalsekretär der türkischen-islamischen Organisation „Milli Görüs“, Oguz Üüncü, und den Vorsitzenden der arabisch dominierten „Islamischen Gemeinschaft Deutschlands“ [IGD], den Ägypter Ibrahim el Zayat.

Der Verdacht lautet auf Bildung einer kriminellen Vereinigung, die durch Erschleichung von öffentlichen Fördermitteln, durch Untreue, Geldwäsche und Bankrottverschleppung Geld für islamistische Ziele gesammelt haben soll.

Ermittlungen gegen “Milli Görüs”

5 Kommentare zu „Ermittlungen gegen Milli Görüs“

  • “”Warum hagelt’s hier nicht ordentlich Vereinsverbote? “”

    … warum, weil diese kleinen Gruppe die schwächsten Segmente der neuen deutschen vaterlandslosen Realität darstellen.
    Betonung liegt auf dem Wort “vaterlandslos” , so möchte man es,
    ob ihr’s wollt oder nicht.
    Gangster werden nie eine ehrliche Justiz durchführen,  Vaterlandsverräter sich niemals für eine Gesundung des Heimat und Volksverständnis einsetzen.
    Oder glaubt jemand er lebe in einem “gesunden und wirklich progressiven” System?
    Ich denke der Schaden der dieser “modernen” Welt angetan wurde übersteigt was man anderen Epochen immer noch ankreidet…..

  • AvK:

    Illustre Teilnehmer hat Schäuble da.

  • frank:

    Ich bin mir immer noch unsicher, ob Schäuble nur den Dummen spielt, oder wirklich einer ist. Seine Stasi-Spitzel haben garantiert schon lange von den Machenschaften der türkischen Kolonialisierer gewusst und “Doktor” W. Schäuble davon berichtet. Daher muss man ihm absichtliches Verschweigen unterstellen, was in meinen Augen Beihilfe zur Kriminalität bedeutet. Sollte der “Doktor” allerdings tatsächlich nichts von den kriminellen Machenschaften seiner islamischen  Dutzfreunde gewusst haben, dann ist die BRD-Stasi wohl vollkommen überflüssig. Unser Innenminister ist in beiden Fällen für den Posten ungeeignet und sollte sofort zurücktreten. Aber eher werden Moslems den Koran verbrennen.

  • Wolfgang, das ist meine Meinung, ist ein überzeugter Steigbügelhalter  und Förderer für genau die Ideen, die wie z.B. Joschka Fischer propagiert (ausdünnen, einhegen…).
    Eindeutig; von Nichtwissen oder falsch interpretieren kann nicht die Rede sein.
    Drum wird er auch nicht aus eigenen Stücken dieses unten genante tun:

    “”Unser Innenminister ist in beiden Fällen für den Posten ungeeignet und sollte sofort zurücktreten.””

Kommentieren