Inhaltsverzeichnis

Albanien will in die EU

Albanien klopft an die Tür der EU und hat förmlich einen Antrag auf Beitritt in die Union gestellt.

Klasse. Albanien ist eines der ärmsten (und korruptesten) Länder Europas. Mindestens jeder vierte der 3,4 Millionen Einwohner lebt unter dem Existenzminimum, das monatliche Pro-Kopf-Einkommen beträgt ca. 200 Euro. Da wird die gewaltige Umverteilungsmaschinerie, genannt EU, wieder ordentlich was zu verteilen haben. Und noch etwas zum Nachdenken:

Auf dem Balkan entwickelt sich um die Region Albanien, einem muslimischen Land tief im Inneren Europas, eine einmalige Situation. Während die 12 Millionen Muslime im Westen Europas überall in der Minderheit sind, sind die albanischen Muslime gesegnet mit dem Schlüssel für die Einrichtung des Islam in unserer Zeit: ihr eigenes Land.

Europäische Muslime unterstützen den Islam in Albanien

5 Kommentare zu „Albanien will in die EU“

  • Erweitern wir unsere Sammlung an “failed states” mit ihren unglaublichen kulturellen Beiträgen. Übrigens, vor rund 10 Jahren hatten wir noch die Bundeswehr in Albanien stehen.

    Egal, ich klebe schon mal einen albanischen Mafiaclan in mein Sammelalbum. Macht sich gut neben rumänischen Zwangsprostituierten und bulgarischen Zigarettenschmugglern.

  • karl-friedrich:

    Na Bravo, ich plädiere ebenfalls für die Aufnahme von Somalia in der EU, dann müssen die Armen Piraten nicht ständig Schiffe kapern, ist ja auch stressig.

    Die Deppen in Brüssel, werden es noch schaffen die EU zu versenken, man solle sich schon mal mit dem Gedanken anfreunden, in ein Land auszuwandern das nicht der EU angehört, das hält doch kein Mensch mehr aus.

    Es stimmt also, Dummheit kennt keine Grenzen.

  • Klaus Voigt:

    moin moin, wieso gründet Israel keinen gemeinsamen Staat mit seinen arabischen Nachbarn? Nach linker und liberaler Ideologie würde dann im Nahen Osten der Frieden einkehren.

  • fnord:

    Geschätzter Karl-Friedrich,

    die EUdSSR sinkt schon, was man am hektischen Treiben unserer ZK-Mitglieder in Brüssel und Straßburg erkennt. Wie wäre sonst die Vehemenz und die Ignoranz, mit der immer mehr Unsinnigkeiten zementiert werden, zu erklären?

    Gruß,

    fnord

  • karl-friedrich:

    @ fnord

    Dem kann man nichts mehr hinzufügen, wie wahr….

Kommentieren