Inhaltsverzeichnis

Meinungsfreiheit 2009

Weltonline mit einer absolut manipulativen Umfrage:

                      UmfrageWelt

Die dritte Variante “Nein, denn er hat Recht”  steht gar nicht erst zur Auswahl.  Wie wohl 2020 die Antwortauswahl bei solchen Umfragen aussieht?

15 Kommentare zu „Meinungsfreiheit 2009“

  • Blond:

    2020 gibt es keine Umfragen mehr – oder sie dienen nur dazu, die zu verhaftenden schneller zu identifizieren.

  • […] 10/07/2009: Meinungsfreiheit 2009 […]

  • DerEbert:

    Natürlich hat er die falschen Worte benutzt, denn es muss ja TürkenInnen, AraberInnen, JapanerInnen und JudenInnen heissen. Desweiteren hat er auch nicht beachtet dass jeder Text der auf Papier geschrieben wird umgehendst zur Gutmenschenuntersuchungsbehörde geschickt werden muss und nur wenn er von der DITIB, dem Zentralrat der Juden, den Grünen und den Linken mit einer 100% Mehrheit als “Wahr” markiert wurde erst verlesen werden darf.

  • karl-friedrich:

    Ich hatte den selben Gedankengang, haben die es nötig, so eine Suggestiv-Umfrage zu starten, völlig verblödet.

  • Sir Toby:

    # der Ebert

    Falsch! Denn es muß (nach der neuesten genderspezifischen Diktion) Türken_Innen, Araber_Innen, Japaner_Innen und Juden_Innen heißen!!             :lol:

  • Sir Toby:

    2020 gibt es allerhöchstens noch die erste der beiden obigen Auswahlvarianten. Macht die Antwort aber definitiv auch einfacher. Das wäre überhaupt einmal zu überlegen als ‘Innvation’ für eine der nächsten Bundestagswahlen: Der vorangekreuzte Wahlzettel! Damit sich der arme Wahlbürger mit seiner Entscheidung nicht mehr so quälen muß …        :lol:

  • @ Sir Toby

    Der vorangekreuzte Wahlzettel! Damit sich der arme Wahlbürger mit seiner Entscheidung nicht mehr so quälen muß

    :-) 

    Aber, ernsthaft: durch die ” Vorsortierung” der Parteien [Listenplätze], dem KgR und einem etablierten Parteienkartell, sind wir dem von dir entworfenen Szenarium bereits jetzt schon ganz schön nahe.

  • Wahnfried:

    Judith: Hast du eine neue E-Mail-Adresse? Bei der alten bekomme ich nur Fehlermeldungen…

  • Übrigens uns geht es wie Wahnfried, wenn Kontakt gewünscht, dann bitte melden.

  • Sir Toby:

    # Judith

    Aber die Form sieht nach wie vor äußerst vielfältig aus: Oooch, guck mal  –   sooooo viieeele Parteien! Na, das muß aber superdemokratisch sein hier!!

  • @ Wahnfried, Alfons Huber

    Judith: Hast du eine neue E-Mail-Adresse? Bei der alten bekomme ich nur Fehlermeldungen…

    Übrigens uns geht es wie Wahnfried, wenn Kontakt gewünscht, dann bitte melden.

    Höh? Verstehe ich nicht, weil die e-mail-adresse bei anderen Foristen funktioniert. Ich bin schon mit einem Fuß aus der Tür, weil die Arbeit ruft, aber gleich morgen schaue ich danach und melde mich dann.

  • @ Sir Toby

    Hehe genau: Spaghetti Bolognese, Spaghetti Carbonara, Spaghetti al fungi, Spaghetti mit Meeresfrüchten, Spinat-Spaghetti, Spaghetti x und Spaghetti y und ….

    Die “Speisekarte” ist wirklich vielfältig und ausgewogen: Alles Spaghetti :-)

    Ich muss jetzt los, sonst komme ich zu spät. Viel Spaß euch allen noch.

  • Freidenker:

    In der BRD gibt es Meinungsfreiheit, wie überall in der Welt, heute und auch in früheren Zeiten.
    Die Redefreiheit ist eingschrenkt, ob dafür bewusst das Wort Meinungsfreiheit von den MSM verwendet wird, oder ob es mal wieder einer dieser “Zufälle” ist kann ich noch nicht beurteilen.

  • […] Eine andere  Antwortmöglilchkeit, z.B.: “Die Debatte geht nicht tief genug  und muss bedeutend offener geführt werden”  oder “Die Bringschuld liegt bei den Eingewanderten, das muss in den Debatten endlich klar formuliert werden” steht erst gar nicht zur Auswahl.  Damit wird die Kritik, wie Thilo Sarrazin sie in seinem Interview zur Integration formuliert hat, erneut  als unstatthaft abgelehnt – wenn auch subtiler, als bei der ersten Umfrage. […]

Kommentieren