Inhaltsverzeichnis

Archiv für November 2009

Fernsehtipp: ARD-Doku über den Fall Demjanjuk

Heute beginnt die Verhandlung im Fall Demjanjuk. Hintergrundinformationen zu dem Fall finden Sie dazu hier und hier. Die ARD sendet – passend zum Prozessauftakt – heute abend um 21 Uhr eine Dokumentation: Der Fall Ivan Demjanjuk

Im Trailer der ARD-Mediathek hört sich das so an: Es könnte der letzte NS-Verbrecherprozess in Deutschland werden. Ich frage mich wieso auf einmal Demjanjuk. Denn trotz jahrzehntelanger Ermittlungen und trotz eines gescheiterten Prozess in Israel soll er nun für das verurteilt werden, wovon die deutsche Justiz seine Vorgesetzten freigesprochen hat.

 

Den Freispruch für Demjanjuks Vorgesetzte,  der im Trailer angesprochen wird, sehen Sie als Foto  oben abgebildet.  Ich selbst werde mir die Reportage auf jeden Fall ansehen und ich bin gespannt, ob darin auch die Betrügereien des OSI zur Sprache kommen, als da wären: Entsorgung von Aussagen, die nicht in’s Schema passten, manipulierte Aussagen etc.

Kurz: Ich bin gespannt, wie ausgewogen die Reportage sein wird und Entlastendes und Belastendes gleichermaßen präsentiert.

BRD-Journaille gegen Schweiz

Die Abstimmung in der Schweiz ist gelaufen und – entgegen der Prognosen –  für die Befürworter eines Minarettverbots erfolgreich geendet. Wieder haben sich Vorab-Umfragen als reine Kaffeesatzleserei erwiesen, mit der Trefferquote einer Kristallkugel-Prognose. Das erlaubt zwei Schlussfolgerungen: Entweder diese Umfrageinstitute mitsamt ihren Umfragen sind Schrott oder das Volk vertritt zwei Meinungen – eine  für die Öffentlichkeit und eine private/anonyme. So wie es früher in der DDR auch gehandhabt wurde. Diesen Beitrag weiterlesen »

Du sollst nicht stehlen

Da waren aber einige im afghanischen Masar-i-Scharif besonders kreativ. Im Bundeswehrfeldlager sind T-Shirts aufgetaucht auf denen das christliche Gebot “Du sollst nicht stehlen” [Exodus 2.15] aufgedruckt ist. Dazu zwei Tanklastwagen, die in unterschiedliche Richtung fahren. Jetzt ist, sinnbildlich formuliert,  Polen offen.

Bundeswehr.de

[Bildquelle]

Abstimmung zum Anti-Minarett scheint erfolgreich

meldet die NZZOnline

Die Schweizer Stimmberechtigten haben laut einer SRG-Trendrechnung die Volksinitiative «Gegen den Bau von Minaretten» angenommen. Laut dem Trend des Forschungsinstituts GfS Bern von 12 Uhr 30 steht ausser Zweifel, dass eine Mehrheit der Stimmenden für das Bauverbot stimmte, wie Institutsleiter Claude Longchamp im Schweizer Radio DRS sagte. Es sei auch nicht davon auszugehen, dass die Initiative am Ständemehr scheitere. Noch ist aber unklar, wie hoch die Zustimmung ausfällt.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Kristina Köhler entschärft?

Sieben Jahre als Bundestagsabgeordnete hat sie bereits hinter sich. Zeit genug, um sich für größere Aufgaben zu empfehlen. Zuwanderung, Integration, Extremismus und Islamismus waren bisher ihre Themen. Gerne berichtete sie über den Online-Dienst Twitter über ihre Arbeit als Parlamentarierin. “19 Reden, 24 Berichte, Anträge oder Gesetzentwürfe sowie 26 Anfragen an die Bundesregierung von der Sanierung des BKA Wiesbaden bis zu Falschabrechnungen der Wiesbadener ICE-Trasse der Bahn” habe sie allein in den letzten vier Jahren auf den Weg gebracht, rechnete Köhler noch vor zwei Tagen in einer Pressemitteilung vor. In den nächsten vier Jahren dürfte das Pensum weit größer werden.
[1] Die Alleskönnerin und junge Aufsteigerin

Kristina Köhler, bisher Extremismusbeauftragte der CDU/CSU,  gehörte zu den wenigen in der Union, die sich öffentlich islamkritsich äußerten. Außerdem hat sie den von Muslimen ausgehenden Rassismus gegen Deutsche thematisiert. Ihre Ernennung zur Ministerin für Familienpolitik kann da auch als Entschärfung [durch Beförderung] verstanden werden: Ihre Themen und Aufgabenfelder werden jetzt andere sein.

Glauben an das Recht beerdigt

Theo Zwanziger lobt seinen Fußball als “gelebte Integration”. Nun denn:

Im November 2007 wird der Physiker Dr. Dieter Müller  nach einem Fußballspiel zwischen SSG Gravenbruch [Offenbach] und TSV Heusenstamm von sechs Jung-Schlägern schwer verletzt. Sie treten ihn so brutal an den Kopf, dass der Mann einen Schädelbasisbruch erleidet – Hirnflüssigkeit läuft ihm aus der Nase. Was folgt sind komplizierte Operationen, lange Arbeitsunfähigkeit und Schmerzen, Schmerzen und Schmerzen.

Von den sechs Angeklagten [Nandino D., Dennis S., Emre S., Erkan U., Kayahan D. und Ronny C.] ist im Juni dieses Jahres nur der jüngste  Schläger – zur Tatzeit 14 Jahre –  vom Jugendschöffengericht Offenbach wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Strafmaß: Drei Wochen Arrest. Ein weiterer erhält drei Tage Arrest, die übrigen vier kommen mit Arbeitsstunden davon. Und alle haben gegen ihre Schuldsprüche bereits Berufung eingelegt.

Eigentlich wollte Dr. Müller vor ein paar Tagen einen Kranz  in der Nähe des Sportgeländs der SSG Gravenbuch ablegen: Ein Akt, mit dem er seinen Glauben an den Rechtsstaat auch symbolisch beerdigen wollte. Er hat dann doch davon abgesehen.

[Ausführlicher Hintergrundartikel zu den Vorfällen während und nach dem Fußballspiel . Dank an Jürgen für die Links.]

TV-Tipp: Der Hamburger Feuersturm

Im Juli 1943 fliegen die Alliierten schwerste Luftangriffe auf Hamburg. Die sich vom 24. Juli bis zum 3. August 1943 hinziehenden Tag- und Nachtangriffe tragen den Codenamen ‘Operation Gomorrha’ – benannt nach der biblischen Stadt Gomorrha, die Gott für ihre Sünden bestrafte und vernichtete [Genesis/1. Mose, Kapitel 19].

EinsExtra
beschäftigt sich heute Abend mit dem Thema Bombenkrieg. Unter dem Titel ‘Der Hamburger Feuersturm‘  zeigt der Sender eine zweiteilige Doku:

Teil I von 18:02 bis 19:00 Brandwunden
Teil II von 19:00 bis 20:00 Brandnarben

—–
Kurze Hintergrundinformation zur ‘Operation Gomorrha’

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schulpflicht

Das Ehepaar Dudek will seine Kinder zu Hause unterrichten [Homeshooling]- in der BRD ist das, im Unterschied zu anderen Ländern wie z.B. der Schweiz und Österreich, verboten. Versuchen Eltern es trotzdem, kann es ihnen nicht nur passieren, dass ihnen das Jugendamt die Kinder entzieht, der Staat ahndet dies u.U.  mit Freiheitsstrafen für die Eltern. So ein Fall ist der Fall des Ehepaars Dudek.  Autor ‘Zentralachse’ hat zu dem Fall Dudek einen Artikel geschrieben – das Ehepaar ist übrigens kein Einzelfall. Wer sich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen möchte, kann das hier tun: Homeschooling in Deutschland.

Der Staat vs. religiöse Eltern

Beitrag von Zentralachse
Diesen Beitrag weiterlesen »

Humor ist wenn man trotzdem lacht

Die UNO  teilt mit: Kinder oder Eltern haben eine Mitschuld am Klimawandel und am CO2-Ausstoß. Jawoll. Denn lt. UNO ist  das Bevölkerungswachstum mitverantwortlich für die globale Klimaerwärmung,  entblödet sich die die  nzz.ch nicht, zu schreiben. Es sollen weniger Kinder in die Welt gesetzt werden, um so die “Emission von klimaschädlichen Treibhausgasen zu reduzieren”.  Es bedürfe einer besseren Familienplanung, einer konsequenten Gesundheitspolitik und einer stärkeren Frauenförderung.

Diese Banausen – da passt das Video als Antwort hervorragend. Wer nicht weiß, worum es geht : hier die Hintergründe. Ansonsten Kaffee und Zigarette bereithalten [wahlweise auch Tee und Möhrchen oder was auch immer] zurücklehnen und lachen.

Die spinnen, die Briten

Von Geier

Der designierte conservative britische »Schatten«-Verteidigungsminister Liam Fox, der aus Kostengründen die britischen Garnisionen in Deutschland schließen will, hat sich dafür ausgesprochen, daß diese Standorte von polnischem Militär übernommen werden (sic!). Es sind ca. zwei Drittel eines Jahrhunderts vergangen seit dem Ende des Krieges, der zur britischen Militärpräsenz in Deutschland geführt hat. Die Polen sollen die »Kontinentalverteidigung« für Briten und Franzosen übernehmen. Es fragt sich, gegen wen und warum auf deutschem Boden.

Außerdem hat Fox sich strikt für die EU-Mitgliedschaft der Türkei ausgesprochen. Von den Tories ist also wahrscheinlich in europapolitischer Hinsicht  auch nicht viel zu erwarten.

 Die spinnen, die Briten.