Inhaltsverzeichnis

Ausländische Streitkräfte auf BRD-Boden

Der Stellenwert der BRD  für den  strategischen Nutzen der USA lässt sich aus den Angaben in der Base Structure Review 2009 [pdf-datei] des US-Verteidigungsministeriums ablesen: Von insgesamt 761 größeren US-Liegenschaften außerhalb der USA befinden sich 268 in der BRD. Dann folgt Japan mit 124 und Südkorea mit 87. Von den etwa 150.454 dauerhaft in Übersee stationierten US-Soldaten findet sich das größte Kontingent mit [jetzt] 55.147 Soldaten in der BRD.

Verteilung


Mit Ausnahme der Standorte Bremerhaven und Geilenkirchen verteilen sich die US-Stützpunkte in Deutschland auf Baden-Württemberg [ca. 8.200 Soldaten], Bayern [ca. 19.000], Hessen [ca. 11.200] und Rheinland-Pfalz [ca. 23.800]. Das größte Korps stellen mit etwa 49.100 Mann die Landstreitkräfte – gefolgt von der Air Force mit 14.800.

Die wichtigsten Basen sind die Hauptquartiere der US Army Europe [Heidelberg], der US Air Force Europe [Ramstein] sowie das European Command der US-Streitkräfte in Stuttgart. Dort wird auch der Stab des African Command [AFRICOM] aufgebaut. Von strategischem Wert ist zudem der Luftstützpunkt in Büchel – als gesichert gilt, dass derzeit in Büchel noch Kernwaffen [ca. 20 an der Zahl] stationiert sind.

Bis 2012 will die US-Armee endlich ihre Truppenstärke auf deutschem Boden weiter reduzieren: Geplant sind ein Rest-Kontingent von 24 000 Mann. Ob es tatsächlich dabei bleibt, bleibt abzuwarten.

Kosten

Außer der kostenfreien Überlassung von Arealen zur militärischen Nutzung z. B. Kosten für anstehende Renovierungen und Neubauten dieser Militäreinrichtungen, die aus Steuermitteln der BRD finanziert werden, belaufen sich die jährlichen Kosten auf ca. 123,3 Mio. EUR [Bundesfinanzministerium 2005], eine exaktere Summe ist nicht zu erfahren, weil sehr viele Ausgaben als Einzeltitel im Bundeshaushalt geführt werden. Man kann also, ohne zu übertreiben, von noch einmal der Hälfte der oben genannten Summe zusätzlich ausgehen.

Die Rechte, die ausländische Stationierungsgruppen genießen, habe ich schon einmal hier kurz aufgelistet.

[1]….und Morgen ganz Eurasien
[2] Ausländische Militärbasen in Deutschland

Zur Souveränität der BRD

[1]  Massaker von Treuenbrietzen: Der Staatsanwalt von Postdam muss die Ermittlungen einstellen
[2] Die Feindstaatenklausel
[3] Egon Bahr plaudert aus dem Nähkästchen: Der Unterwerfungsbrief
[4] Die britischen Streitkräfte sollen abziehen, dafür die polnischen die Aufgabe in der BRD übernehmen: Die spinnen, die Briten.

9 Kommentare zu „Ausländische Streitkräfte auf BRD-Boden“

  • Wahnfried:

    Alles nur, um uns gegen die Sowjetunion und den Iran zu schützen. Danke Amerika!

  • @ Wahnfried

    Vergiss nicht die Briten [und vielleicht demnächst die Polen?] in deinen Dankesruf einzuschließen. Auch sie schützen uns. Hehe

  • Freidenker:

    Kein Witz, als ich bei der Bundeswehr mit meinem Vorgesetzten dienstlich per KFZ unterwegs war pflegte dieser bei entgegenkommenden amerikanischen Millitärfahrzeugen immer in seinen nichtvorhandenen Bart zu murmeln “scheiß Besatzer”.
    Damals wüsste ich nicht was genau er meinte, heute versteh ich ihn.

  • Das sind die offiziellen Zahlen. Ich habe schon einmal gelesen, daß auf BRD-Boden laut hochrangigen US-Offizieren in Wirklichkeit über 200.000 US-Soldaten stationiert sind.

  • Freidenker:

    AMI GO HOME !!!

    Nachdem ich Bilder von Detroit gesehen habe ist mir klar geworden das Deutschland das Opfer bringen muss und auf die Anwesenheit der US Soldaten verzichten sollte.
    Die Soldaten werden zu Hause gebraucht als Trümmermänner um die marode USA wieder aufzubauen.
    Deutschland darf in dieser schweren Zeit nicht immer nur an sich denken, wir haben schließlich lange genug von dem selbstlosen Engagement der GI`s profitiert, wir haben schon viel zu lange die gutmütigen Amerikaner ausgenutzt, nun sollten wir sie endlich gehen lassen…

  • aloha:

    Die Sowjetunion hat in der DDR viel Schaden angerichtet. Nach der Wende haben sie die Besatzung im Gegensatz zu den Westmächten jedoch wenigstens beendet. Bei Klimaterror, Datenschnüffelei, Türkei-Arschkriecherei und Imperialismus fällt es wirklich schwer, die USA nicht zu hassen. Man darf aber nicht vergessen, dass es gerade in den USA viele echte Patrioten gibt, die gegen ihre korrupte Regierung protestieren. Dieses Potential wird in den nächsten Jahren wachsen und kann unser stärkster Verbündeter sein, sowohl im Kampf gegen EU-Diktatur als auch gegen Klimawahn und Überfremdung.

  • Saito:

    @Freidenker

    Da waren wir in den 50zigern schonweiter. Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern. Da wurde die noch offen ausgesprochen und anWände geschrieben, ganz ohne Zensur und P C.

    Heute herrscht da mehr Duckmäusertum, in der Bevölkerung und bei den Politikern ohnehin.

    mit freundlichen Grüßen

  • […] [2] Gleiche Thematik und Übersicht für die BRD [noch aktuell]: Ausländische Streitkräfte auf BRD-Boden. […]

  • […] [2] Gleiche Thematik und Übersicht für die BRD [noch aktuell]: Ausländische Streitkräfte auf BRD-Boden. […]

Kommentieren