Inhaltsverzeichnis

Unseren täglichen Hitler gib uns heute….

Manche Blogeinträge verlangen einiges an Recherche-Zeit, andere gar nicht. Der hier gehört zu zweiten Kategorie – mehr als zehn Minuten waren nicht nötig. Der Kürze wegen listen wir nur einen, max. 2  A.H.-Beiträge pro Tag auf, die Liste wäre sonst zu lang geworden.


Woche vom 22.02.2010 bis 28.02.2010

Montag 22. Februar, oe24: Hitler-Steine in deutscher Kapelle
Im TV, N24: Die Geschichte des dritten Reichs

Dienstag 23. Februar, Mittelbayrische: Nationalsozialismus im Städtedreieck
Mittwoch
24. Februar, Bild: Hitlers letzter Verwandter entdeckt
Donnerstag 25.  Februar, Süddeutsche: Hitlers Wurf im Hofbräuhaus

Freitag
26. Februar, Badische Zeitung: Die unbekannte Frau an Hitlers Seite
Im TV, Vox: Die Gesichter des Bösen – Heinrich Himmler (mehrteilige ! Reihe von Spiegeltv-Doku)

Samstag 27. Februar, Weltonline: So sah Adolf Hitlers Kunstsammlung aus
Im TV, History: Die letzten Tage des 2. Weltkriegs (insgesamt 26 Folgen !)

Sonntag 28. Februar, Deutsche Welle: Hitlers Schutzengel
Im TV, N24 : Die Geschichte der Deutschen – Chronik des dritten Reiches

…..

Die neue Woche beginnt, wie die alte endet: Mit Hitler und dem WK II. Morgen abend informiert uns  ARD   mit einer dreiteiligen Dokumentation, Titel  “Der Krieg”.  Teil 1: Hitlers Angriff auf Europa. Wir fänden ja Dokumentationen über den aktuell stattfindenden Krieg in Afghanistan viel interessanter, weil zeitnaher. Leider ist die momentane Medien-und Polit-Elite  mit Dokus darüber sehr sparsam.

16 Kommentare zu „Unseren täglichen Hitler gib uns heute….“

  • Freidenker:

    Es heißt ja nicht umsonnst er war der erste Pop-Superstar der Geschichte, der Inhaber des Copyright würde mit dem toten Adi weit mehr verdienen als mit dem toten Elvis. ;-)

  • ThePassenger:

    Onkel Adi? Der ist nicht tot, der riecht nur komisch.

    Als er sich ’45 vor der Reichkanzlei verbrennen ließ wusste er, dass er wie in einem Panoptikum ausgestellt werden würde. Die Leiche haben sie nicht, was aber niemanden davon abhält es trotzdem zu tun.

    Da fehlt übrigens eine Sendung in der Aufzählung. Ich glaube es war auch Spiegel TV, letzte Woche, Aufnahmen aus dem Filmarchiv der Eva Braun… Hitler privat sozusagen, inkl. Interpretation der Lippenbewegungen der dargestellten Personen von Lippenlesern.

    Übrigens wieder ein netter “Beitrag” von Spiegel TV, der einfach nur eine bereits bestehende Doku, diesmal “Das geheime Filmarchiv der Eva Braun” von Polarfilm, mit anderem Texten unterlegt.

    Bevor ich mich vergesse noch der Hinweis auf eine sehr treffenden Rezension eines der Top100 Rezensenten bei Amazon mit dem Namen Polygraph:
    http://www.amazon.de/Das-geheime-Filmarchiv-Eva-Braun/dp/3937163441

  • Anna Luehse:

    Kapelle mit Baumaterial aus Hitlers Berghof?
    Eine 15 Jahre alte Kapelle am Straßenrand bei Berchtesgaden (Bayern) sorgt jetzt international für Diskussionen. Sie wurde mit recycelten Steinen vom Obersalzberg errichtet – womöglich auch mit Material aus Adolf Hitlers Berghof.
    (…) Man habe es damals einfach nicht an die große Glocke gehängt, aber auch kein Geheimnis daraus gemacht , dass man dafür Material vom Obersalzberg verwendet habe…

    Abreißen sei keine Lösung.

    http://salzburg.orf.at/stories/424682/

  • fnord:

    ThePassenger:

    Ein abgewandeltes Zappa-Zitat am Anfang – ich bin erfreut!

    Ansonsten gilt: Hitler zu jeder Gelegenheit, denn ohne Hitler könnte man ja Gefahr laufen, sich mit wichtigen Problemen der Gegenwart zu beschäftigen. Und das kann nun wirklich niemand wollen…

    Gruß,

    fnord

  • Der Klaus:

    Die Kapelle gleich zu anfang ist eine klassische KgR Lachnummer mit allen Zutaten. Gutmenschen die aus einer Mücke eine Elefantenherde machen, vorverurteilungen (Böse Rechte schnitzen Hakenkreuz), albernes empörungs blabla, zerstörungswut (abreissen), und am wichtigsten, keine Sau hätte es gekümmert, aber es musste rausgebrüllt werden und nun wird es “Kultstätte” für Adolf fans. Arme Idioten.

  • Freidenker:

    “Onkel Adi? Der ist nicht tot, der riecht nur komisch.”

    Auch hierfür liefert der heutige Qualitätsjournalismus den Beweis.

    http://www.n-tv.de/panorama/Hitler-hatte-Mundgeruch-article715784.html

  • gast:

    Ihr habt Phoenix und ARD vergessen. Phoenix bringt heute abend ” Hitlers nützliche Idole” und die ARD schwafelte vom x-ten Aufguss einer Eva Braun-Biografie.

  • Wahr-Sager:

    Das ist ja furchtbar mit der Kapelle! Und was ist mit der Luft, die Hitler ein- und ausgeatmet hat?

  • Freidenker:

    @ Wahr-Sager

    Und von der Luft gibt es eine ganze Menge, er soll ja geradezu zwanghaft geatmet haben, nicht nur bei seinen Reden, auch auf der Toilette, und sogar wärend des Schlafens konnte er nicht damit aufhören.
    Er war so in seinem Wahn verstrickt das er peinlichst darauf achtetet immer abwechselnd ein und auszuatmen, wenn das nicht der endgültige Beweis für seine total krankhafte Persönlichkeit ist, dann weiß ich auch nicht mehr. ;-)

  • Saito:

    Interessieren diese ganzen Hitler – Geschichten wirklich noch das Volk? Ich denke, daß die Allermeisten längst genug haben von der ewigen Beschwörung der Vergangenheit und des Führers.
    Längt glaube ich, daß es nicht etwa das Interesse des Publikums oder der Zuschauer ist, das für die endlose Hitlerschleife sorgt, sondern politisches Kalkül.
    Den deutschen Nachkriegsgeborenen, soll weiterhin eine “Erbschuld” eingetrommelt werden. Das wird aber nicht gelingen, denn ein ZUVIEL -von was auch immer- kann leicht das Gegenteil bewirken.

    mit freundlichen Grüßen

  • aloha:

    Sehr gute Idee, liebes DK-Team. Es ist zwar Vielen unbewusst aufgefallen, dass deutsche Massenmedien vom Thema “Hitler und seine Helfer” besessen sind, aber es kann nicht schaden, eine genaue Statistik zu führen. Die Zahlen kann man dann bei einer Diskussion den Gutmenschen um die Ohren hauen, wenn es um den Schuldkult geht.

  • diegedankensindfrei:

    Interessieren diese ganzen Hitler – Geschichten wirklich noch das Volk?

    Ja. Es sind die immer wieder erzählten Geschichten. Einst wars der Leibhaftige und die Erbsünde, heute Hitler und der Holo. Hauptsache es gruselt und der Adressat hat das Gefühl nicht auf der falschen Seite zu stehen. Darum geht es den Predigern die bange machen und Heil versprechen.

    Wann kommt der Reformator?

  • Freidenker:

    Die BRD wurde uns als das allheilmachende Gegenmodell zu Hitler verkauft, und je schlechter es in der real exestierenden BRD läuft,
    um so mehr müssen die NS-Guselshows im Staatsfernsehen gesendet werden.
    Egal wie viel Dreck der BRD-Michel auch fressen muss, er soll es immer in dem Bewußtsein tun, das es verglichen mit der angeblich einzigen Alternative Hitler, geradezu ein Segen ist.

  • @13 Freidenker
    “Egal wie viel Dreck der BRD-Michel auch fressen muss, er soll es immer in dem Bewußtsein tun, das es verglichen mit der angeblich einzigen Alternative Hitler, geradezu ein Segen ist.”

    Ist es ja auch.

    Aber wieviel schöner könnte es sein, wenn dieser Staat so funktionieren würde wie sich die Väter und Mütter des Grundgesetzes dies gedacht hatten, wenn wir diese unsrige korrupte Führungsriege endlich zum Teufel jagen würden und mit ihr den linksgrünbraunen Multikultipöbel, der in diesem Land so viel Unheil angerichtet hat?

  • Markus:

    “Ist es ja auch.”

    Gleichzeitig wird uns aber immer wieder vorgehalten, wie begeistert die Deutschen damals von Hitler waren, damit wir uns schuldig fühlen. Das Dritte Reich kann aber nicht zugleich Paradies und Hölle gewesen sein. Was soll denn nun stimmen?

    “Aber wieviel schöner könnte es sein, wenn dieser Staat so funktionieren würde wie sich die Väter und Mütter des Grundgesetzes dies gedacht hatten,…”

    Tut dieser Staat das denn nicht, nun schon seit über 60 Jahren? Sag doch mal konkret, inwiefern dieser Staat Deiner Meinung nicht genauso funktioniert, wie es sich die Väter (und Mütter! *lol*) des Grundgesetzes gedacht haben?

    “…wenn wir diese unsrige korrupte Führungsriege endlich zum Teufel jagen würden und mit ihr den linksgrünbraunen Multikultipöbel, der in diesem Land so viel Unheil angerichtet hat?”

    Wen meinst Du denn mit “braunem Multikultipöbel”?

  • eo:

    Das hat er,
    Freidenker, und zwar
    mit seim Konterfei auf den Briefmarken …

Kommentieren